Lernhandeln detailgenau beobachten

Ausgegangen wird von den Beobachtungen zum Aufmerksamkeitsverlauf: Wann, bei welchen Lerngegenständen, bei welchen didaktischen Arbeitsformen, unter welchen Bedingungen war das Kind aufmerksam und konzentriert? 

 

Eine Voraussetzung für die erfolgreiche Gestaltung von Lernprozessen ist die innere Aktivität. In vielen Anwendungsbeispielen ordnete Maria Montessori sie als Fundamentalphänomen bei der Aneignung von Bildung ein: In Abhängigkeit von den Bedingungen zeigt das Kind Veränderungen der Aufmerksamkeit, Orientierungsreaktionen und Interesse.

Der Aufmerksamkeitsverlauf wird durch freie und Gelegenheitsbeobachtungen erfasst.

Hingewiesen werden kann auch auf einfach handhabbare und erprobte Beobachtungsbögen. Auf den nächsten Seiten werden folgende erprobte Beobachtungsbögen vorgeschlagen:

  • Prozess-Skalen für integrative und kooperative Situationen (PIKS)
  • Lernbeobachtungsbogen

Zu: den theoretischen Grundlagen siehe:

Theoretischer Hintergrund zur Analyse des Lernhandelns
Theoretischer Hintergrund zur Analyse de[...]
PDF-Dokument [323.5 KB]

Folgende Diagnosehilfen haben sich in Projekten zur förderdiagnostischen Lernbeobachtung und zur Förderdiagnostik bewährt:

- Prozess-Skalen für integrative und kooperative Situationen (PIKS),

- Lernbeobachtungsbogen,

- Handlungsregulationsbogen (HRB).