- Handlungsregulationsbogen (HRB)

Der Handlungsregulationsbogen (HRB) ist ein einfach handhabbares
Verfahren für folgende Anliegen:

  • Ermittlung des Förderbedarfs eines Schülers in
    der psychischen Handlungsregulation beim Lernen,
  • Einschätzung des Entwicklungsstandes
    selbstregulatorischer Kompetenzen und möglicher Beeinträchtigungen durch
    Misserfolge,
  • intraindividuelle Vergleiche von Einschätzungen
    in verschiedenen Lern- und Handlungsbereichen oder zu verschiedenen
    Zeitpunkten.

Literatur:

Emmer, A., Hofmann, B. & Matthes, G. (2007). Elementares Training bei Kindern mit Lernschwierigkeiten. Training der Motivation – Training der Lernfähigkeit. 2., neu ausgestattete Aufl., Weinheim und Basel: Beltz.

Matthes, G. (1999). Handlungsregulationsbogen (HRB). Potsdamer Studientexte. Potsdam: Universitätsverlag.

Handlungsregulationsbogen 2014
Diagnosebogen Handlungsregulation.pdf
PDF-Dokument [661.1 KB]