- Kompetenzprofil

Das Kompetenzprofil zeigt, wo die Stärken und Schwächen eines Kindes liegen. Dabei berücksichtigt es ein breites Spektrum von Lern- und Entwicklungsbereichen. Das Arbeitsblatt „Kompetenzprofil“ ist eine Visualisierungshilfe, durch die jeder einen anschaulichen Überblick über des Stand in den großen Förderbereiche gewinnen kann (vom Weltwissen und den praktischen Kompetenzen bis hin zum Lern- und Arbeitsverhalten und den sozialen Kompetenzen).

Abbildung: Blick auf das Arbeitsblatt zum Kompetenzprofil

Arbeitsblatt "Kompetenzprofil"
Kompetenzprofil.pdf
PDF-Dokument [78.8 KB]

Die Bereiche sind mehrdimensional, untereinander verflochten und unterschiedlich umfangreich und können natürlich erweitert  werden.

 

Das Profil kann erstens für einen Altersgruppenvergleich herangezogen werden. Zweitens kann die gedachte Mittellinie die „individuelle Durchschnittslinie“ markieren, so dass die individuelle Differenziertheit herausgearbeitet wird. Schließlich kann sich das Profil auf Lehrziele und Verhaltensnormen beziehen. Anhand einer Skala von 1 bis 100 (alternativ wäre auch 1 bis 10 denkbar) werden die Lehrerinnen gebeten, einzuschätzen, auf welcher Stufe das Kind steht.

 

Mit Hilfe dieser Einschätzung können Schwerpunkte für die weitere Arbeit gesetzt werden. Auch wenn die Aussagen mit Unsicherheit behaftet bleiben, sind sie als vorläufige Arbeitsgrundlage wichtig.

Abbildung: Anwendungsbeispiel aus einer Untersuchung

Eingetragen sind die Einschätzungen der Schülerin am Beginn und am Ende der förderdiagnostischen Lernbeobachtung. Verwendet wurden hier sogenannte Staninewerte.